Freitag, 22. Juni 2018Nachricht

Elternzeitvertretung: Berater*in für Betroffene von rechter Gewalt in MV-Neubrandenburg

Der gemeinnützige Verein LOBBI setzt sich seit 2001 für Betroffene von rechter Gewalt in Mecklenburg-Vorpommern ein. Neben der parteilichen Beratung und Unterstützung ist es das Ziel der LOBBI, die Öffentlichkeit für die Perspektive der Betroffenen zu sensibilisieren und den gesellschaftlichen Kontext der Angriffe zu thematisieren. Damit möchten wir einen wirksamen Beitrag leisten für ein gesellschaftliches Klima der Anerkennung und Gleichberechtigung, in dem rechten, rassistischen und antisemitischen Diskriminierungen entgegengetreten wird.

weiterlesen...

Donnerstag, 15. Mai 2014Nachricht

Perspektiven 11

Kurz vor der Kommunalwahl informiert die LOBBI mit einer neuen Ausgabe ihres Newsletters Perspektiven.

weiterlesen...

Mittwoch, 30. April 2014Nachricht

Betroffener rechter Gewalt abgeschoben*

Am 28. April kam es vor dem Amtsgericht Greifswald zu einem Prozess gegen vier Greifswalder wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung. Ihnen wird vorgeworfen im April 2013 fünf Asylsuchende aus Afghanistan bedrängt und geschlagen zu haben. Zwei von ihnen wurden verletzt.

weiterlesen...

Donnerstag, 16. Januar 2014Nachricht

Neue Perspektiven

Der neue LOBBI Newsletter perspektiven ist in der 10 Ausgabe erschienen. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Heft auf dem Ordnungsdienst der NPD, außerdem geht es um die Konsequenzen eines möglichen NPD-Verbots für rechte Strukturen in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Interview liefert Einblicke in den Alltag eines Markthändlers mit arabischem Hintergrund, der in vielen Orten der Region ähnliche Erfahrungen macht.

Die perspektiven sind online abrufbar und können in der Printversion bestellt werden.

Dienstag, 16. Juli 2013Nachricht

Neue "perspektiven" online

Nach einer längeren Pause erscheint eine neue Ausgabe des LOBBI-Newsletters perspektiven.

weiterlesen...

Mittwoch, 13. März 2013Nachricht

Antirassistische Aktionstage in Rostock

Mit einer Filmvorführung am kommenden Dienstag, den 19. März, beteiligt sich LOBBI an den 10. Antirassistischen Aktionstagen der Antirassistischen Initiative Rostock. Gemeinsam mit der DGB Jugend Nord und mit Unterstützung vom Migrantenrat Rostock wird ab 20 Uhr im Waldemarhof (Waldemarstraße 3 in Rostock) die Dokumentation  "Revision" gezeigt. Anschließend besteht Möglichkeit zu Diskussion und Gespräch.

weiterlesen...

Dienstag, 18. September 2012Nachricht

"Das Zwickauer Terror - Trio" - Buchlesung und Diskussion in Schwerin, Anklam und Neustrelitz

Mehmet Turgut, das fünfte Opfer der „NSU“-Mordserie, starb am 25. Februar 2004 - in Mecklenburg-Vorpommern. Doch während in Thüringen, Sachsen, Bayern oder auf Bundesebene Untersuchungsausschüsse, Medien und Nichtregierungsorganisationen immer neue Einzelheiten über die Neonazi-Zelle und das Agieren der Behörden aufdecken, hält man sich hierzulande bedeckt.
Mit drei Lese- und Diskussionsveranstaltungen in Schwerin, Anklam und Neustrelitz will der Beratungsverein LOBBI eine stärkere Auseinandersetzung mit den Umständen und Folgen der Mordserie auch in Mecklenburg-Vorpommern anregen.

weiterlesen...

Donnerstag, 06. Oktober 2011Nachricht

"Wir bekennen nicht, wir handeln!"

Bundesarbeitsgemeinschaft Demokratieentwicklung protestiert gegen politische Einflussnahme staatlicher Behörden auf zivilgesellschaftlicher Initiativen

weiterlesen...